Die Region Surselva baut das e-Ladenetz aus mit über 20 Ladestationen!

Regionale E-Ladeinfrastruktur zugunsten der Region Surselva nimmt beachtliche Ausmaße an
Ilanz, Schweiz: Wie wertvoll eine gute Gemeinschaft ist, beweist die Aktion der
Region Surselva, die bereits in den Startlöchern steht.
Anfang Juli 2017 werden in dieser herrlichen Kulturlandschaft mehr als 20 E-Ladestationen mit bike-energy errichtet. Von diesen Elektrotankstellen profitieren E-Biker und Fahrer von Elektroautos gleichermaßen.
Da die kulturellen Stätten und Naturobjekte aufgrund des unwegsamen Geländes am besten mit dem Fahrrad erkundet werden können, liegt die Anzahl der E-Bike-Ladestationen in der Überzahl;

Schon lange haben die E-Biker die Schönheit dieser Region erkannt und machen sich vielerorts auf den Weg, um auf den hochgelegenen Alpen, den rauschenden Wasserfällen und den imposanten Berggipfeln zu bestehen. Bike-Marathons erfreuen sich in der
E-Bike-freundlichen Ortschaft großer Beliebtheit.
Die Vorstellung, mit dem E-Bike auf einer der sattgrünen Wiesen liegenzubleiben, ist für viele Teilnehmer eine Horrorvorstellung.
Hierrüber brauchen sich Bewohner und Besucher zukünftig keine Gedanken mehr zu machen, denn der E-Bike-Tourismus ist ganz klar auf dem Vormarsch.
Alles was man als E-Biker benötigt, ist das passende Ladekabel. Hat man es nicht dabei, kann es geliehen werden. Der Akku darf für die gesamte Ladedauer fest im Rahmen bleiben.
Ohne jeglichen Kabelsalat können die Bikes sicher und zügig geladen werden.

Erneuerbare Energien, Wasserkraft und E-Ladeinfrastrukturen –
Surselva – WIR sind es uns wert
Die Umwelt steht immer an erster Stelle!
Projektleiter Urs Giezendanner unterstützt die E-Mobilität maßgeblich.
In unmittelbarer Umgebung befinden sich bereits Ladestationen von bike-energy;
das Tourismusgebiet Flims Laax Fallera geht mit gutem Beispiel voran und ist bereits mit Ladestationen ausgestattet, die reichlich genutzt werden – dieser Erfolg spricht für sich!

Zwanzig auf einen Streich
Nun folgen zwanzig weitere Ladestationen mit Sonderfolierung. So können sich alle E-Biker vor Ort über den Ladevorgang und das passende Kabel informieren.
„Den E-Bike-Tourismus aktiv zu unterstützen bedeutet, den Bikern ihre Mobilität zu erhalten.“ – diese Ansicht Urs Giezendanners beweist die Ernsthaftigkeit dieser herausragenden Aktion.

Eine Allianz für’s kostenlose Laden
Einheimische und Touristen sind aufgerufen, die neuen Ladestationen ab Juli 2017 fleißig zu nutzen – diese Aktion kann nur erfolgreich sein, wenn sie auch angenommen wird. Weitere Unternehmen sind herzlich eingeladen, es der Region Surselva gleichzutun.
Fördergelder der Greenstyle Foundation für die Region Flims Laax Fallera unterstützen diese Maßnahmen – zum Wohle der Umwelt.

 
www.bike-energy.com

www.regiun-surselva.ch/de/surselva/ferienregionen/bike-region

www.flims.com/aktiv-sein/biken/e-bike-schweiz

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.